Rechtsanwalt Michael Baron-Kugler
RechtsanwaltMichael Baron-Kugler  

 

 

 

 

    Trennung

Wenn die Wogen im Zuge einer Trennung hochschlagen, sage ich oft zu meinen Mandanten:

"Zum Heiraten gehören zwei ... zur Trennung und Scheidung auch"

Das bedeutet zweierlei:

1.

Es kommt glücklicherweise schon lange nicht (mehr) darauf an, wer eine Trennung "verschuldet" hat. Es zählt nur noch die Tatsache, dass mindestens ein (Ehe-) Partner die Lebensgemeinschaft nicht mehr fortführen möchte, aus welchen Gründen auch immer.

2.

Um die Folgen einer solchen Trennung / Scheidung zu regeln sollten beide (Ehe-) Partner zusammenwirken. Das spart, trotz aller vorhandener Probleme und persönlicher Verletztheit, viele Nerven und im Zweifel auch viel Geld.

 

Aus diesem Grunde ist das vom Gesetz vorgesehen Trennungsjahr oft ein Segen, das sich in dieser Zeit die Wogen glätten und weitestgehend die Vernunft wieder Einzug halten kann.

"Trennungsjahr", das bedeuten 12 Monate "Trennung von Tisch und Bett". Das schließt beispielsweise auch gemeinsames Einkaufen, Essen (-kochen), Wäsche für den anderen waschen, etc. ein. All das darf es nicht mehr geben.

Über einen gewissen Zeitraum ist auch eine Trennung in der gemeinsamen Wohnung / im gemeinsamen Haus möglich, wenn sich z.B. keine geeignete Ersatzwohnung findet.

Schon bei dieser Trennung stellen sich dann aber eine Vielzahl von Fragen, sei es bezüglich

- des Vermögens,

- der Kinder,

- des Unterhalts 

- was kostet eine Scheidung

- kann man sich mit nur einem Anwalt scheiden lassen

... und diese Aufzählung ist bei Weitem nicht abschließend.

 

Doch auch weitere Punkte sind in der Trennungsphase wichtig, denn z.B. Bankvollmachten wirken fort und bergen nicht häufig ein großes Risiko. Oder was ist mit der Mietwohnung oder dem Eigenheim / Haus?

Laufende Kredite müssen auch weiterhin bedient werden, um Schwierigkeiten mit der Bank zu vermeiden.

Was müssen Selbständige und Unternehmer bei einer Trennung beachten?

 

Für all diese Fragen stehe ich Ihnen gerne mit Rat und Tat zur Verfügung.

Zögern Sie dabei nicht zu lange. sich professionellen Rat einzuholen, denn es ist meist sinnvoll, frühzeitig zu wissen, wie sich die rechtliche Situation darstellt, damit entweder keine unrealistischen Vorstellungen und Forderungen erhoben, oder keine vorschnellen Zugeständnisse gemacht werden.

Rechtsanwalt

Michael

Baron-Kugler


Hauptstraße 71
91054 Erlangen

Kontakt:

Rufen Sie einfach an unter

 

0 91 31 / 614 60 - 42

 

oder senden Sie mir eine E-Mail

info@ra-baron-kugler.de

 

oder ein Fax

0 91 31 / 614 60 - 50

 

oder über mein Kontaktformular

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Rechtsanwalt